Zugewinngemeinschaft? Nicht in England!

Unter Zugewinngemeinschaft versteht man, dass während einer Ehe erwirtschaftetes Vermögen bei einer Scheidung aufgeteilt wird (der Zugewinn), jene Vermögenswerte, die vor der Ehe schon dem jeweiligen Partner gehört haben, aber davon nicht betroffen sind. Ein besonders krasser Fall von Scheidungsabfindung hat sich jetzt in England zugetragen:

Zwei mittellose Hippies heiraten 1981 und trennen sich Mitte der 80er, die Scheidung der dann immer noch Mittellosen wird 1992 vollzogen. Die Frau bekommt anschließend vier Kinder von drei unterschiedlichen Vätern (die älteste Tochter ist mittlerweile eine kriminelle, drogensüchtige Prostituierte), die Frau selbst lebt zumeist von Sozialhilfe.

Der Mann hingegen entdeckt einige Jahre nach der Scheidung (keine Abfindung, kein Unterhalt – hatten ja beide nix) ein Geschäftsmodell in der Hippie-Szene: Ökostromversorgung, mittlerweile hat sein von ihm gegründetes millionenschweres Unternehmen 100.000 Kunden; mehr als 20 Jahre nach der Scheidung wohlgemerkt.

Mann, 53, nach Scheidung erfolgreicher Unternehmer

Die Frau kommt auf die Idee, dass bei ihrem Ex inzwischen was zu holen ist und verklagt ihn auf 1,9 Millionen Pfund, schlussendlich werden ihr 300.000 Pfund zugesprochen. Da die Scheidung mehr als 20 Jahre zurückliegt, gibt es keine Unterlagen mehr, das Gericht entscheidet nur aufgrund von Behauptungen. Der Ex ist natürlich wenig erfreut, auch wenn die 300.000 Pfund für ihn noch verkraftbar sind und fordert, dass es ähnlich wie im Geschäftsleben eine Frist geben sollte, nach der keine Ansprüche mehr gestellt werden können.

Frau, 55, nach Scheidung erfolglose Mutter von Kindern diverser Erzeuger

Leider lässt sich der Zeitungsartikel nicht über die juristischen Begründungen aus, aber selbst mit viel Nachdenken fällt mit keine ein, außer verschwurbelte „späte Gerechtigkeit“, was aber keine Begründung für Unrecht sein sollte.

Hier der Originalartikel: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3634949/Victory-hippy-millionaire-s-unemployed-ex-wife-wins-500-000-share-fortune-money-decade-broke-up.html

Sei uns dies ein warnendes Beispiel: Es ist nie vorbei! Wer einmal heiratet, kann nie wieder den Status eines Unverheirateten erreichen, nur eines Geschiedenen (einfach dran denken, wenn wieder irgendwo ein Formular mit Familienstandsangabe auszufüllen ist).

PS: Diese Geschichte hätte Leutnant Dino wohl in saftigeren Worten erzählt 😉

7 Gedanken zu “Zugewinngemeinschaft? Nicht in England!

  1. Ich hab nach all meinen einsamen Beta-Jahren in denen ich null Erfolg bei den Damen hatte, Ende 20 eine vier Jahre ältere Frau geheiratet die eine bessere Ausbildung hat und doppelt soviel verdient wie ich. Wir haben mittlerweile zwei Kinder, und vielleicht kommen ja noch welche. Sie ist eine klassische Alpha Frau mit typischer Frauen-Vergangenheit. Auch Sie hat in ihrer Jugend einen Beta abgelehnt der heute erfolgreicher Unternehmer ist und statt dessen einen genommen der fast kein Deutsch konnte.
    Von mir wird Sie wahrscheinlich nie wirtschaftlich Profitieren können . Ich hatte deshalb lange Zeit ein schlechtes Gewissen, seit dem ich das Alpha fux Beta bux Prinzip kenne sehe ich diesen Umstand als Vorteil an und Schutz davor irgendwann mal ausgenommen zu werden. Denn wer nichts hat dem kann auch nichts weg genommen werden. So bin ich auch Hauptbezugsperson unserer Kinder, weil Mama verdient das Geld und Papa kümmert sich um die Kinder.

    Mein Rat an alle Beta-Männer die Familie wollen, heirate eine Frau die mehr verdient und vermögender ist als du selbst.

    Liken

    1. Dein Rat in allen Ehren, aber gut verdienende Frauen wollen im Normalfall einen Mann der noch mehr verdient. Du bist also die Ausnahme bzw. besser gesagt ist deine Frau die Ausnahme, andere Gutverdienerinnen würden dich wohl „mit dem Arsch“ nicht mal anschauen – sorry, wenn ich so direkt bin. Ich vermute in deinem Fall ist deine Frau sehr rational (männlich) und weniger emotional (weiblich) im Denken. Sie wollte zwar Kinder haben, aber Ihre Karriere dafür nicht aufgeben – damit das klappt, braucht man einen Betamann – ihr Hirn hat über ihre Muschi gesiegt.
      Ich freue mich, dass es für dich klappt – solange deine Frau dir treu ist und nicht doch mit einem Alpha „nur zum Spaß“ ins Bett steigt. Ich will dir jetzt deine beziehung nicht schlecht machen, wichtig ist, dass beide glücklch sind – aber deinen Weg kann man in meinen Augen unmöglich zur allgemein gültigen Lebenswegregel hochstilisieren, einfach, weil die meisten Frauen nicht so ticken, wie du deine Frau beschreibst.

      Liken

  2. Ja, Sie ist Naturwissenschaftlerin und in der Forschung tätig. Sie ist sehr rational, logisch und Zielorientiert im Denken. Für emotionales Geplänkel hat Sie nur wenig Verständnis, emotional aufgeladene Frauen findet Sie ehr lästig.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s