Das Männerkaufhaus

In Hannover hat vor einiger Zeit ein großes Männerkaufhaus eröffnet. Dort können sich Frauen einen neuen Ehemann aussuchen.
Am Eingang hängt eine Anleitung, welche die Regeln erklärt, nach denen hier eingekauft werden darf:
Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden. Es gibt 6 Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften von Etage zu Etage besser werden.
Sie können sich einen Mann aussuchen aus der Etage in der Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen.
Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, dass Sie bereits verlassen haben.
Eine Frau betritt das Geschäft um sich einen Mann zu suchen.
Im 1. Stock hängt ein Schild:
DIESE MÄNNER HABEN ARBEIT!
Im 2. Stock hängt ein Schild:
DIESE MÄNNER HABEN ARBEIT UND MÖGEN KINDER!
Im 3. Stock hängt ein Schild:
DIESE MÄNNER HABEN ARBEIT, MÖGEN KINDER UND SEHEN GUT AUS!
“Wow”, denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen, weiter zu gehen.
Sie geht in die 4. Etage und liest:
DIESE MÄNNER HABEN ARBEIT, MÖGEN KINDER, SEHEN VERDAMMT GUT AUS UND HELFEN IM HAUSHALT!
“Oh Gott, ich kann kaum widerstehen”, denkt sie sich, geht aber dennoch weiter!
Im 5. Stock steht zu lesen:
DIESE MÄNNER HABEN ARBEIT, MÖGEN KINDER, SEHEN VERDAMMT GUT AUS, HELFEN IM HAUSHALT UND HABEN EINE ROMANTISCHE ADER!
Sie ist nahe dran zu bleiben. Aber wie viele Frauen, die kein Schuhgeschäft verlassen, bevor sie nicht jedes einzelne Paar Schuhe in der Hand hatten, geht sie dann doch zum 6. Stock weiter.
Auf dem Schild steht:
SIE SIND DIE BESUCHERIN NUMMER 456.012.
HIER GIBT ES KEINE MÄNNER.
DIESES STOCKWERK EXISTIERT NUR UM ZU ZEIGEN, DASS ES UNMÖGLICH IST FRAUEN ZUFRIEDEN ZU STELLEN!
VIELEN DANK FÜR IHREN BESUCH IM MÄNNERKAUFHAUS – AUF WIEDERSEHEN!
————————-
Wegen der Gleichberechtigung hat vor einigen Wochen direkt gegenüber ein Frauenkaufhaus eröffnet – es hat ebenfalls 6 Stockwerke und auch die Einkaufsregeln sind gleich.
Im 1. Stock gibt es Frauen die Sex lieben.
Im 2. Stock gibt es Frauen die Sex lieben und Geld haben.
Der 3.- 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht.
Quelle: Gastkommentar eines anonymen Users (hier)
demotivational-poster5-6
Advertisements

Hinweise für Zeitreisende

Lieber Zeitreisender aus vergangenen Jahrhunderten, bitte beachte folgende nicht in Gesetzesform verankerte Grundregeln des Zusammenlebens im 21. Jahrhundert:

1.: Aussage „Frauen können etwas besser als Männer“ – Beifall, Zustimmung zu erwarten
2.: Aussage „Männer können etwas besser als Frauen“ – um eine Aussage zu ergänzen, warum das Patriarchat Männer bevorzugt, um diesen Umstand zu Lasten der Frauen erst zu ermöglichen
3.: Aussage „Männer können etwas schlechter als Frauen“ – bitte um die Aussage ergänzen, dass dies die Männer daran selbst schuld sind, da es keine Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt
4.: Aussage „Frauen können etwas schlechter als Männer“ – analog zu Punkt 2

Willkommen im 21. Jh.! Ihr Feminismus-Kommittee

Quelle: https://derstandard.at/2000069292337/Innenarchitektin-Frauen-haben-mehr-Sinn-fuer-Funktionalitaet#posting-1026500093

Die Scheidungsversicherung – unverschämte Prämie (must-read!)

Max Mustermann heiratet im September 2016 und möchte eine Scheidungsversicherung abschließen: Er ist in jeder Hinsicht ein absoluter Durchschnittsmann, 32 Jahre alt, also 1984 geboren und möchte seiner Freundin Erika, 30 Jahre alt und ebenfalls eine absolute Durchschnittsfrau das Ja-Wort geben.

Die Scheidungsversicherung möchte er während seiner Ehe einzahlen, um dann im Falle einer Scheidung sämtliche Folgekosten an Partnerunterhalt bereits abgedeckt zu haben.

Die Capitol Versicherung hat das beste Angebot: Während seiner Ehe fallen monatlich 1.148 EUR an Beiträgen für die Scheidungsversicherung an.

Max Mustermann ist entsetzt, damit hätte er als Durchschnittsmann nicht gerechnet, das ist doch unfinanzierbar für ihn als Durchschnittsverdiener! Er wendet sich an den Leiter der Capitol Versicherung, Herrn Dr. Nübel, der ihm folgendes Schreiben übermittelt:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir von der Capitol-Versicherung sind um größtmögliche Transparenz bemüht, deshalb lege ich Ihnen hiermit unsere Kalkulation offen. Unsere Grundlagen für Sie als Durchschnittsbürger sind:

  • Ehedauer im Schnitt zum Scheidungszeitpunkt (2015): 10,7 Jahre
  • Mittleres Alter zur Hochzeit des Bräutigams (2014): 32,4 Jahre
  • Durchschnittsnettoeinkommen Männer 36-45 (ÖSTERREICH, 2014): 38.486 EUR
  • Durchschnittsnettoeinkommen Frauen 35-45 (ÖSTERREICH, 2014): 21.810 EUR
  • Unterhaltsleistung pro Jahr daher (ÖSTERREICH): 2.304 EUR
  • Unterhaltsleistung pro Jahr daher (DEUTSCHLAND): 7.143 EUR
  • Lebenserwartung 30jähriger Mann (2015): 49,4 Jahre (Sterbealter 79,4 Jahre)

Eine Versicherung berücksichtigt immer Schadenssumme multipliziert mit der Eintrittswahrscheinlichkeit (EW), diese ist in Ihrem Fall:

SCHEIDUNGSWAHLSCHEINLICHKEIT BEI HEIRAT 2015:
 - nach 5 Jahren: 10%
 - nach 10 Jahren: 28% (+18% für Jahre 6-10)
 - nach 20 Jahren: 45% (+17% für Jahre 11-20)
 - nach 30 Jahren: 55% (+10% für Jahre 21-30)
Die Schadenssumme beträgt (DEUTSCHLAND):
 - nach 5J (42 Jahre á 7143 EUR): 300 TEUR x EW 10% = 30,0 TEUR
 - nach 10J (37 Jahre á 7143 EUR): 264 TEUR x EW 18% = 47,5 TEUR
 - nach 20J (27 Jahre á 7143 EUR): 193 TEUR x EW 17% = 32,8 TEUR
 - nach 30J (17 Jahre á 7143 EUR): 121 TEUR x EW 10% = 12,1 TEUR
 SCHADENSSUMME DAHER GEWICHTET (DEUTSCHLAND): 122.400 EUR
Die Schadenssumme beträgt (ÖSTERREICH):
 - nach 5J (42 Jahre á 2304 EUR): 97 TEUR x EW 10% = 9,7 TEUR
 - nach 10J (37 Jahre á 2304 EUR): 85 TEUR x EW 18% = 15,3 TEUR
 - nach 20J (27 Jahre á 2304 EUR): 62 TEUR x EW 17% = 10,5 TEUR
 - nach 30J (17 Jahre á 2304 EUR): 39 TEUR x EW 10% = 3,9 TEUR
 SCHADENSSUMME DAHER GEWICHTET (ÖSTERREICH): 39.400 TEUR

Die durchschnittliche Ehedauer beträgt 10,7 Jahre, also 128 Monate. Zur Kompensation der Schadenssumme sind also monatlich 956 EUR an Beitragsleistungen aufzubringen. Bei einem Wohnsitz in Österreich und auch zuständiger Gerichtsbarkeit beträgt der monatliche Beitrag nur 308 EUR.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir als Capitol Versicherung einen Verwaltungs- und Risikoaufschlag von 20% einkalkulieren müssen – daher beträgt die monatliche Prämie ab Eheschließung 1.148 EUR (Österreich: 370 EUR).

Hochachtungsvoll,

Dr. R. Nübel
Capitol Versicherung AG

 

Quellen:
http://derstandard.at/2000042366392/Wann-und-wie-oft-Ehen-geschieden-werden
http://derstandard.at/2000041532886/Wann-Menschen-wie-Sie-heiraten
http://derstandard.at/2000041068013/Wie-viel-Menschen-wie-Sie-verdienen
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/sterbetafeln/index.html
http://www.scheidungen.at/rechner.html
https://www.scheidung.org/ehegattenunterhalt/