Es geht weiter bergab: Pirelli Kalender 2017

Wir Männer wissen, dass Frauen am Pirelli-Kalender top geschminkt und optimal fotografiert sind und dann noch mit Photoshop nachgearbeitet wurde. Neuerdings geht der Trend zu „natürlichen“ Frauen, also weibliche Personen, die ihren Schönheitspeak schon lange hinter sich gelassen haben. Alles andere würden Frauen zu sehr unter Druck setzen und emotionalen Schaden hervorrufen.

Das ist in etwa so, wie wenn man Buben die Ferrari-Poster von der Wand nimmt und sie stattdessen Bilder von Skoda Fabia, Dacia Sandero und Fiat Panda aufhängen lässt – der Umstand, wohl nie einen Ferrari zu besitzen, könnte sie in der persönlichen Entwicklung stören.

Genug der Worte, nun folgen Bilder des aktuellen Pirelli-Kalenders abwechselnd mit alten Pirelli-Kalendern:

Julianne Moore - ein heißer Feger... vor 20 Jahren!
Julianne Moore – ein heißer Feger… vor 20 Jahren!
Pirelli 1995
Pirelli 1995
Robin Wright ist eine gute Schauspielerin - ein Toyota Corolla ist auch ein gutes Auto
Robin Wright ist eine gute Schauspielerin – ein Toyota Corolla ist auch ein gutes Auto
Pirelli 2006
Pirelli 2006
2016 war nicht besser, ist das ein Trost?
2016 war nicht besser, ist das ein Trost?
1986 - Reden wir über Kunst... Du kunst mir gerne einen blasen :-)
1986 – Reden wir über Kunst… Du kunst mir gerne einen blasen 🙂

 

6 Gedanken zu “Es geht weiter bergab: Pirelli Kalender 2017

  1. Ich muss ganz ehrlich sagen dass ich „natürliche Frauen“ gut finde. Aber bitte gepflegt. Aber die Bilder sehen echt irgendwie abstoßend aus.
    Vor allem weil jetzt immer mehr 38jährige Frauen so tun als müssten sie ein „männliches Supermodel“ als Partner haben. Anspruchshaltung eben.
    Diese Fotos passen also gut in den Zeitgeist.

    Gefällt 1 Person

    1. in Asien gelten Frau schon ab 30 als alt – da hält man sich streng an die wunderbare SMV Kurve von Rational Male, welche auch 100% Sinn macht.
      in Westeuropa freuen sich manch 40jährige Männer wenn sie ne Frau im gleichen Alter abkriegen, die dann meist auch kaum noch schlank ist, autsch.

      Gefällt 1 Person

  2. Ein Ebenbild unsere Kultur. Feminismus strebt nach einer vollkommenen Befreiung von Verantwortungen. „Eine normale Frau sieht so aus.“ bedeutet nichts anderes, als ein vollkommenes Loslösen jedes Aufwands und jeder Verantwortung, bei gleichzeitiger Beibehaltung der Privilegien. Sozusagen eine nach unten Nivellierung der Standards, die an Frauen gestellt werden sollen dürften.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s